Wir sind Greta

Aktualisiert: 26. Nov 2019

Kennst Du das, wenn Dir über Tage ein Wort im Ohr klingt? Ein „Wort-Ohrwurm“ sozusagen?


So geht es mir seit ein paar Tagen, seitdem ich eine Aufnahme der letzten Rede von Greta Thunberg beim UN-Klimagipfel gesehen habe (https://www.youtube.com/watch?v=AY_S7n3jkkU) .

Photo by Unsplash.com

Tief bewegt hat sie mich, diese mutige 16 Jährige!! Welche Kraft und auch (in meinen Augen völlig berechtigte) Wut liegt in ihren Worten, die sie mit Wucht herausschleudert – hinein in einen Raum voller fremder Menschen, die in unserer Welt und dem bestehenden System viel Macht haben. Und Geld. Und eine Stimme.

Aber auch Greta hat eine Stimme. Eine sehr laute sogar. Und mit dieser findet sie deutliche Worte und steht auf für den Schutz unserer Mutter Erde.

Sie prangert an, dass immer noch nicht wirklich eine Lösung in Sicht ist für unseren Planeten, dass zu viele Menschen wegsehen, Politiker sich mit leeren Versprechungen aus der Verantwortung schleichen und nach wie vor der gnadenlose Profit an erster Stelle steht. Und sie spricht von einem beginnenden Massensterben - „ (...) the beginning of a MASS EXTINCTION!“.

Dieses Wort hallt seither durch meinen Kopf – Tag und Nacht, immer und immer wieder. Mass extinction, mass extinction...


Gleich morgens wenn ich die Augen öffne ist es da. Ich höre es zwischen meinen eigenen Worten, dem Rufen und Lachen meiner Kinder, bei alltäglichen Verrichtungen und meinen Aufgaben als Mutter, im Klingeln meines Telefons und über das Klicken der Computertasten hinweg... Am lautesten aber schallt es abends wenn Ruhe einkehrt und nur das sanfte Atmen meiner schlafenden Liebsten neben mir zu hören ist. Und nachts, wenn meine jüngste Tochter mich zum Stillen weckt... Dann ist es immer noch da. Lauter und deutlicher als zuvor...

Und es stimmt mich alles mögliche: Unruhig, fragend, ängstlich. Gleich danach ärgerlich, stinksauer, manchmal aber auch einfach ratlos. Und in dunkeln Momenten auch mal ganz tief hoffnungslos. Und dann wieder sehr, sehr nachdenklich...


Und plötzlich kommt Klarheit und Hoffnung dazu. Denn wir haben allen Grund hoffungsvoll zu sein! Es gibt so viele wunderbare Menschen da draußen, denen bewusst ist, dass wir etwas ändern müssen, so viele, die die Veränderung schon leben. Es gibt ebenso viele großartige Initiativen und Projekte, die es zu unterstützen gilt und die im kleinen längst etwas bewirken und echtes Potential für eine großflächige Veränderung und ein sich verbreitendes Umdenken in sich tragen.

HOW DARE WE unsere Hoffnung auf eine Lösung aufzugeben!!? HOW DARE WE das Handtuch zu werfen und den Kopf in den Sand zu stecken!!? Stell Dir nur dieses Mädchen vor, wie sie vor exakt einem Jahr alleine mit ihrem Schild den Schulstreik begonnen hat. Und genau 12 Monate später gehen über 1 Million Menschen rund um den Globus gleichzeitig für das Klima auf die Straße!!

Da sage noch mal jemand, eine*r alleine könne nichts ausrichten. Klar kann er/sie!! Jede*r von uns kann etwas bewegen. WIR ALLE können in unserem eigenen Leben beginnen und das Feuer der Veränderung entzünden. Wie wir an Greta Thunberg sehen, kann das Feuer sich rasend schnell ausbreiten und sogar über die ganze Welt hinweg Menschen erreichen und bewegen und in’s TUN kommen lassen!

So, let’s heal the world, make it a better place, for you and for me and the entire human race! ...

Den heutigen Tag kann ich beenden mit einem neuen Ohrwurm – diese Mal hoffungsvoller und mit Melodie ;)

Aber vorher geh ich in aller Stille (bzw. mit Michael Jackson’s Lied ;) ) noch mal in mich und finde meine eigenen Lösungen, mit denen ICH SELBST zu einem Wandel beitragen kann. Meine eigenen Funken, die zu einem kräftigen Feuer werden dürfen und sollen, um viele Menschen zu erreichen sie zu entflammen für einen neuen Weg des Miteinanders - mit uns selbst, unseren Mitmenschen und unserer großen Mutter und allen darauf lebenden Kreaturen.

Eines ist für mich schon klar: Es geht dabei um WÜRDE! Um die Wiederentdeckung unserer Würde und damit verbunden um den würdevollen Umgang mit allem Sein.


Was ist es, was DU verändern wirst, um zur Heilung unserer Mutter Erde beizutragen? Welches Feuer wirst DU entzünden und um die Welt schicken??


0 Ansichten

Kontakt

Schreibe mir gerne Dein Anliegen oder Deine Fragen hier oder per E-Mail oder wir vereinbaren einen Termin für ein unverbindliches Vorgespräch

+49 177 6714851

© 2019 Annina Diebold. Proudly created with Wix.com